Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

May 26 2011

22:19

Mate zum selbermachen: Free Mate

IMG_20110526_212806 IMG_20110526_214111 IMG_20110526_214247 IMG_20110526_214345 IMG_20110526_215921 IMG_20110526_223247 IMG_20110526_223306 IMG_20110526_223808 IMG_20110526_223235

Lange hatte ich es mir schon mal vorgenommen, dank dem unglaublich aktuellen Artikel von Netzpolitik.org wurde ich wieder dran erinnert: open mate.
Ich habe mich mal dran gemacht, natürlich nur mit Zutaten aus biologischem Anbau. Fragt lieber nicht, wie viel Geld ich dafür im lokalen Bio-Supermarkt gelassen habe.

Mein erstes Experiment basiert auf dem Rezept von hackpittsburgh.org und es ist – ähem -  noch ausbaufähig und -würdig. Der Fehler war vermutlich die Verwendung von zu viel Sweet Chai Tee. Ich werde weiter ausprobieren, wie es am besten gelingt. Sobald ich damit durch bin, möchte ich noch das Projekt “Kohlensäure” angehen. Entweder mit einem Wassersprudler oder mit einer CO2-Flasche.

Zutaten
1,5 Liter Wasser
50g Mate Tee
10g Sweet Chai
50g braunen Rohrohrzucker
1/4 Tl Guaranapulver

Zubereitung
1. Wasser kochen
2. Tee zugeben und für 5-8 Minuten ziehen lassen
3. Abgießen und Teesatz herausfiltern
4. Abkühlen und in ein Faß umfüllen
5. Zucker zugeben
6. Guaranapulver zugeben und gut umrühren
6b. Sollte sich das Guarana nicht auflösen, einfach das Wasser kurz aufkochen lassen.
7. Tee, Zucker und Guarana gut schütteln oder verrühren

Ach ja:
Das Rezept einfach verwenden, verändern, verbessern, verbreiten. Ich setze es unter die GNU Free Documentation License.

February 26 2011

17:52

Große Herausforderungen

The major challenge for the open web is political, not technical.
Dmytri Kleiner

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl