Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
22:35

Das war das Red Hat EMEA Partner Summit 2011

Da ich mittlerweile wieder zu Hause bin, noch einige Gedanken zum Red Hat Partner Summit in Dublin.

Nach dem LinuxTag 2009 in Berlin war es für mich die zweite Linux-Veranstaltung mit Business-Fokus, wobei erstere zumindest noch Raum für Community-Projekte hatte. Das Partner Summit ist natürlich rein auf Geschäftspartner von Red Hat ausgerichtet und bietet dementsprechend keinerlei Community- oder Projekt-Inhalte. Damit habe ich kein Problem, es geht nunmal um wirtschaftliche Interessen.

Womit ich jedoch ein Problem habe, ist das Auftreten und Handeln der Vertreter von Open Source und Linux. Da wird nach außen die große Offenheit und Freiheit propagiert und dann rennt die Hälfte der Konferenzteilnehmer mit iPhone oder Blackberry durch die Gegend. Nicht, dass Android jetzt mit großer Freiheit glänzen würde – aber irgendwo zeigt es in der Außenwirkung schon, wessen Geistes Kind der Gegenüber ist. Speziell im Linux-Umfeld.

Inhaltlich war das Summit für mich interessant und spannend, auch wenn einzelne Vorträge recht marketinglastig waren. Aber das gehört wohl dazu, gerade mit der Veränderung des Subscriptions-Modells von Red Hat. Speziell hier war jedoch die Vorstellung des “Subscriptions Managers“, der Verbesserungen mit RHEL6 und dessen Lifecycle interessant.

Leider war die Zeit viel zu kurz, um sich Dublin näher anzuschauen. Aber das, was ich gesehen habe reicht um sagen: Ich komme wieder! (Und das nicht nur wegen der offenen WLANs an jeder Ecke).

Slán go fóill!
(Gaelisch: Bis bald!)

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl